Merkel und Johannis im DFDR

Merkel und Johannis im DFDR

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Klaus Johannis wurden im Anschluss an die informelle Tagung der 27 Staats- oder Regierungschefs der EU am 9. Mai in Hermannstadt/Sibiu im Spiegelsaal des Forumshauses von über hundert Vertretern der deutschen Minderheit aus dem gesamten Land herzlich empfangen.
In seiner Begrüßung erwähnte der DFDR-Vorsitzende Dr. Paul Jürgen Porr, dass es sich um den ersten Besuch eines deutschen Kanzlers bei der deutschen Minderheit handelt und dankte für die konstante Hilfe, welche diese von der Bundesrepublik Deutschland erhält. Er ging auf die Geschichte und das friedliche interethnische und interkonfessionelles Zusammenleben über Jahrhunderte in Siebenbürgen, dem Banat und Bukowina ein sowie auf die Brückenfunktion, die die Rumäniendeutschen mit Leben zu erfüllen versucht, aber auch die Diffamierungskampagne des DFDR, welche Politiker der Regierungskoalition führen.
Bundeskanzlerin Merkel sprach ihre Freude darüber aus, Gast in Hermannstadt zu sein. Sie sprach von der wichtigen Funktion der deutschen Minderheit „zu zeigen, dass Rumänien eine Demokratie ist“, selbst wenn es „immer wieder Phasen gibt, in denen großer Druck auf die Demokratie ausgeübt wird“. Sie versicherte, dass die Bundesrepublik Wert darauf legt, „dass in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union Rechtsstaatlichkeit, der Schutz von Minderheiten und die kulturelle Vielfalt“ geachtet werden.
Präsident Johannis richtete „einen von Herzen kommenden Gruß“ an die Versammelten und wünschte, „dass Europa auch ein wenig von uns mitnimmt“. Er sagte, die Art und Weise, wie Rumänien seine nationalen Minderheiten behandelt, dürfte von Interesse sein für die künftige strategische Agenda der Europäische Union.

Der Wortlaut der von Bundeskanzlerin Merkel gehaltenen Ansprache ist unter https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/pressestatement-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-zusammentreffen-mit-mitgliedern-der-deutschen-minderheit-in-sibiu-am-9-mai-2019-1609296 nachzulesen.