Wiesenfest in Jaad

Wiesenfest in Jaad

Zum 15. Mail feierten die Nordsiebenbürger Sachsen zusammen mit Deutschen aus anderen Landesteilen und Vertretern anderer ethnischer Gemeinschaften am 1. Juli das „Wiesenfest”. Organisiert wurde es in Jaad vom Demokratischen Forum der Deutschen in Bistritz mit Unterstützung durch den Kreisrat sowie das Kreiskulturzentrum, das Bürgermeisteramt Jaad und die Evangelischen Kirche A.B. Bistritz.
Das Fest hat mit einem ökumenischen Gottesdienst in der renovierten evangelischen Kirche begonnen. Im Anschluss wurde dem vormaligen Minister und Klausenburger Soziologen Prof. Dr. Vasile Dîncu die Honterus-Medaille des Siebenbürgenforums verliehen. Überreicht haben die Auszeichnung Martin Bottesch, Vorsitzender des Siebenbürgenforums, und Friedrich Gunesch, Hauptanwalt der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien.
Am Nachmittag fand das eigentliche Fest auf der Wiese statt, bei dem nach den Begrüßungsansprachen die Bistritzer Blaskapelle „Harmonie”, die „Liedertafel” aus Radautz/Rădăuţi, die sächsische Volkstanzgruppe „Goldregen” aus Sächsisch-Regen/Reghin, die Singruppen „Edelweiss” aus Piatra-Neamţ und „Zwei mal Zwei” aus Bacău, die Volkstanzgruppe „Boróka” aus Ungaria sowie das Folkloreensemble „Nunta Zamfirei” aus Jaad vor das zahlreiche Publikum traten.